Endspurt…

Einen schönen und sonnigen Sonntag Euch allen!

19 Stunden nur noch! Wir haben fast 3/4 unseres Zielbeitrages erhalten und sind sehr froh, so viele Unterstützer zu haben, die an uns und unsere Sache glauben. Uns haben auch Leute vorgeschlagen, uns handwerklich oder künstlerisch zu unterstützen oder hatten andere Ideen, wie man uns helfen kann, unseren Traum zu erfüllen.

Wir sind sehr dankbar und freuen uns auf die Eröffnung, die auch statt findet, wenn wir den Zielbetrag nicht mehr erreichen. Keine Sorge also: Euer Geld fließt unmittelbar in die Krümelküche und wir hoffen, dass der Ofen so schnell wie möglich angeworfen werden kann.

Mit Spannung die letzten Stunden der Kampagne beobachtend,

Dennis und Sarah von der Krümelküche

Ein letztes Mal:
http://igg.me/at/kruemelkueche

Hallo zusammen, 
nach einer interessanten und äußerst anstrengenden Woche, möchten wir Euch nicht vorenthalten, was so passiert ist. - Wir haben die 10.000€-Grenze in unserer Crowdfunding Kampagne erreicht! YAY!- Dennis hat zwei wunderschöne und Sessel für unser Café in einer Spontan-Aktion in Neuss abgeholt- Sarah hat gebacken als gäbe es kein morgen- Der WDR hat uns am Freitag einen ganzen Tag lang besucht, gefilmt und unsere Sachen probiert- Wir haben über 1000 Gefällt-mir Angaben bei Facebook! - Der letzte Café Mousebear Spieleabend war ein Abend voller leckerem Essen und Zock-Spaß mit vielen lieben Stammgästen und auch neuen begeisterten GesichternFür alle, die Interesse haben: unser WDR-Bericht wird am Donnerstag in der Duisburger Lokalzeit laufen. Also ab 19:30 Uhr WDR anschalten.  Nun bricht die letzte Woche, in der unsere Kampagne läuft, an und wir sind gespannt, was diese mit sich bringt. Und eben weil es aufs Ende zugeht, möchten wir Euch noch mal ganz herzlich für eure bisherige Unterstützung danken und trotzdem bitten, unsere Kampagne weiterhin zu teilen, Leuten davon zu berichten und uns zu unterstützen. Cause it’s gonna be legen…wait for it… dary. LEGENDARY!!http://igg.me/at/kruemelkueche/x/4238930

Hallo zusammen, 


nach einer interessanten und äußerst anstrengenden Woche, möchten wir Euch nicht vorenthalten, was so passiert ist. 

- Wir haben die 10.000€-Grenze in unserer Crowdfunding Kampagne erreicht! YAY!

- Dennis hat zwei wunderschöne und Sessel für unser Café in einer Spontan-Aktion in Neuss abgeholt

- Sarah hat gebacken als gäbe es kein morgen

- Der WDR hat uns am Freitag einen ganzen Tag lang besucht, gefilmt und unsere Sachen probiert

- Wir haben über 1000 Gefällt-mir Angaben bei Facebook! 

- Der letzte Café Mousebear Spieleabend war ein Abend voller leckerem Essen und Zock-Spaß mit vielen lieben Stammgästen und auch neuen begeisterten Gesichtern

Für alle, die Interesse haben: unser WDR-Bericht wird am Donnerstag in der Duisburger Lokalzeit laufen. Also ab 19:30 Uhr WDR anschalten.  

Nun bricht die letzte Woche, in der unsere Kampagne läuft, an und wir sind gespannt, was diese mit sich bringt. 
Und eben weil es aufs Ende zugeht, möchten wir Euch noch mal ganz herzlich für eure bisherige Unterstützung danken und trotzdem bitten, unsere Kampagne weiterhin zu teilen, Leuten davon zu berichten und uns zu unterstützen. 

Cause it’s gonna be legen…wait for it… dary. LEGENDARY!!

http://igg.me/at/kruemelkueche/x/4238930

Unsere Kampagne steht kurz vor 10.000 gespendeten Euros! Knacken wir die große 10 dieses Wochenende noch? Damit wäre die Hälfte unserer Summe erreicht. Wir danken euch allen schon jetzt vielvielvielmals für die wahnsinnige Unterstützung! Etwas mehr als zwei Wochen haben wir noch um die zweite Hälfte zu erreichen. Daher möchten wir Euch noch mal bitten, die Kampagne fleißig zu teilen und allen Leuten davon zu erzählen. Gerade, wenn ihr den Link noch nicht geteilt habt, würden wir uns freuen. So werden sicher noch mal andere Personen von der Krümelküche mitbekommen. In diesem Sinne Let’s-a go to Infinity and beyond. 

Unsere Kampagne steht kurz vor 10.000 gespendeten Euros! Knacken wir die große 10 dieses Wochenende noch? Damit wäre die Hälfte unserer Summe erreicht. Wir danken euch allen schon jetzt vielvielvielmals für die wahnsinnige Unterstützung! 
Etwas mehr als zwei Wochen haben wir noch um die zweite Hälfte zu erreichen. 
Daher möchten wir Euch noch mal bitten, die Kampagne fleißig zu teilen und allen Leuten davon zu erzählen. Gerade, wenn ihr den Link noch nicht geteilt habt, würden wir uns freuen. So werden sicher noch mal andere Personen von der Krümelküche mitbekommen. 
In diesem Sinne Let’s-a go to Infinity and beyond. 

Bienenstich Cupcakes 
Es ist soweit. Nach unglaublich vielen Anfragen habe ich nun heute endlich noch mal meine Bienenstich Cupcakes gebacken und mir diesmal auch aufgeschrieben, wie ich sie gemacht habe. Daher kann ich das nun endlich mit Euch teilen. 
Zutaten: 
200g Dinkelmehl
110g Rohrohrzucker
80ml Rapsöl
75ml Mineralwasser mit Kohlensäure
100ml Sojamilch & 250ml Sojamilch für die Buttercreme
1/2 Paket Backpulver
1/2 El Reismehl
1 Prise Salz
1Tl Vanillezucker
1/2 Paket Vanillepuddingpulver
130g Pflanzenmargarine (Alsan)
100g gehobelte Mandeln
2El Ahornsirup

Für die Füllung 1/2 Paket Vanillepudding mit 250ml Sojamilch und 5g (oder 1El) Rohrohrzucker nach Packungsanweisung kochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Gelegentlich umrühren, sodass sich keine Haut bildet. 
Für die Mandeldecke 1El Alsan in der Pfanne erhitzen, 1El Rohrohrzucker und den Ahornsirup hinzu geben. Auf mittlerer Temperatur rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat,  die Mandeln hinzu geben und alles vermischen. Vorerst beiseite stellen. 
Für den Teig die flüssigen Zutaten wie Sojamilch, Wasser und Öl mit Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Nun die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem glatten Teig vermischen. 
In die Förmchen füllen und für ungefähr 20 Minuten bei 190 Grad backen. 
Nach 20 Minuten sollten der Teig aufgegangen, aber noch hell sein. Nun auf jedem einzelnen Küchlein die Mandeln verteilen und weiter backen bis die Mandeln eine kräftige Färbung bekommen haben. 
Küchlein aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen. 
In der Zwischenzeit die restliche Alsan und den abgekühlten Pudding vermischen. Dafür vorerst die Margarine verrühren bis sie glatt ist. Nun nach und nach einen Löffel Pudding hinzu geben. Währenddessen immer weiter rühren.
Wenn beides miteinander vermischt ist, die Muffindecke mit einem scharfen Messer abschneiden, Creme drauf geben und den Deckel wieder drauf setzen. 
Viel Spaß beim Nachbacken. :)

Bienenstich Cupcakes

Es ist soweit. Nach unglaublich vielen Anfragen habe ich nun heute endlich noch mal meine Bienenstich Cupcakes gebacken und mir diesmal auch aufgeschrieben, wie ich sie gemacht habe. Daher kann ich das nun endlich mit Euch teilen. 

Zutaten: 

200g Dinkelmehl

110g Rohrohrzucker

80ml Rapsöl

75ml Mineralwasser mit Kohlensäure

100ml Sojamilch & 250ml Sojamilch für die Buttercreme

1/2 Paket Backpulver

1/2 El Reismehl

1 Prise Salz

1Tl Vanillezucker

1/2 Paket Vanillepuddingpulver

130g Pflanzenmargarine (Alsan)

100g gehobelte Mandeln

2El Ahornsirup

Für die Füllung 1/2 Paket Vanillepudding mit 250ml Sojamilch und 5g (oder 1El) Rohrohrzucker nach Packungsanweisung kochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Gelegentlich umrühren, sodass sich keine Haut bildet. 

Für die Mandeldecke 1El Alsan in der Pfanne erhitzen, 1El Rohrohrzucker und den Ahornsirup hinzu geben. Auf mittlerer Temperatur rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat,  die Mandeln hinzu geben und alles vermischen. Vorerst beiseite stellen. 

Für den Teig die flüssigen Zutaten wie Sojamilch, Wasser und Öl mit Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Nun die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem glatten Teig vermischen. 

In die Förmchen füllen und für ungefähr 20 Minuten bei 190 Grad backen. 

Nach 20 Minuten sollten der Teig aufgegangen, aber noch hell sein. Nun auf jedem einzelnen Küchlein die Mandeln verteilen und weiter backen bis die Mandeln eine kräftige Färbung bekommen haben. 

Küchlein aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen. 

In der Zwischenzeit die restliche Alsan und den abgekühlten Pudding vermischen. Dafür vorerst die Margarine verrühren bis sie glatt ist. Nun nach und nach einen Löffel Pudding hinzu geben. Währenddessen immer weiter rühren.

Wenn beides miteinander vermischt ist, die Muffindecke mit einem scharfen Messer abschneiden, Creme drauf geben und den Deckel wieder drauf setzen. 

Viel Spaß beim Nachbacken. :)

Liebe Freunde!

Es ist soweit. Café Mousebear macht ein echtes Café auf! Die KRÜMELKÜCHE!
Dafür brauchen wir Unterstützung für die Finanzierung.

Schaut mal auf unserer Crowdfunding-Kampagnenseite vorbei und spendet vielleicht etwas für uns. Ihr kriegt auch etwas für Eure Spende. Seht Euch dafür auf der Seite rechts die Perks an. Und ob ihr spendet oder nicht: TEILT bitte den Link so häufig es geht auf Facebook, Twitter und co., schreibt Emails, erzählt es allen! Je mehr Leute davon erfahren, umso höher ist die Chance, dass unsere Kampagne erfolgreich verläuft und wir uns unseren Traum erfüllen können.

Alle weiteren Infos kriegt ihr auf unserer Kampagnen-Seite (mit Video).
http://igg.me/at/kruemelkueche

Tausend Dank fürs Spenden, teilen und weitersagen! Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam machen wir Duisburg etwas veganer.
Euer Café Mousebear Team (welches bald das Krümelküche-Team sein wird),
Sarah und Dennis

Blaubeertorte mit weißer Schokolade
Biskuit:
420g Dinkelmehl
2El Sojamehl
240g Rohrohrzucker
2Tl Vanillezucker
170ml Rapsöl
420ml Sprudelwasser
2 Päckchen Backpulver
40g gehobelte oder gemahlene Haselnüsse
1 Prise Salz
Für den Mürbeteig:
90g Margarine (Alsan)
80g Rohrohrzucker
180g Dinkelmehl
1El Vanillesojamilch
1/4 Tl Backpulver
1 Prise Salz
Sonstiges: 
400ml Sojasahne (Leha Schlagfix)
2 Pakete Blaubeere
1 Glas Blaubeermarmelade
50-100g weiße Reismilchschokolade

Zubereitung:
Für den Biskuitkuchen vorerst Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren und anschließend mit dem Sprudelwasser vermischen. 
Nun die restlichen Zutaten hinzu geben und auf höchster Stufe so lange mixen bis eine glatte und geschmeidige Teigmasse entstanden ist.
Den Boden der Springform mi Backpapier auskleiden und den Teig hinein geben. Bei 180Grad für ungefähr 40 Minuten backen. 
Mit einem Stäbchen in die Mitte des Kuchens stechen, um zu testen, ob er vollständig durchgebacken ist. Sollten Teigreste am Stäbchen bleiben, muss der Kuchen noch weiter backen. 
Für den Mürbeteig zunächst Margarine und Zucker vermischen. Nun die restlichen Zutaten hinzu geben und mit der Hand verkneten.
Boden einer Springform mit Backpapier bedecken und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. 
Bei 175Grad für 15-20 Minuten backen. 
Beide Teige müssen vollständig abgekühlt sein, um sie weiter zu verarbeiten. 
In der Zwischenzeit die Sahne aufschlagen und ca. 1/4 davon beiseite legen. 
Einen großen Teil der Blaubeeren anpürieren und unter die Sahne heben. 
Den Biskuit in drei Böden teilen und vorerst beiseite legen. Den Mürbeteig mit zwei bis drei Esslöffeln der Blaubeermarmelade verstreichen. Nun den ersten Biskuiboden drauf geben. Diesen mit Blaubeersahne bestreichen, den nächsten Biskuitboden darauflegen und mit dem nächsten Boden genauso verfahren. Wenn alle Böden aufgelegt sind mit mit der Blaubeersahne bestreichen. Zwei  Esslöffel der Blaubeermarmelade verrühren, sodass diese sich gut streichen lässt und in einem Kreis oben auf der Torte verteilen. 
Die beiseite gelegte Sahne mit einer Spritztülle oben auf die Torte geben. Auf dem äußeren Rand Blaubeeren auf die einzelnen Sahnetürmchen geben. 
Die weiße Schokolade reiben und in die Mitte der Torte geben.

Blaubeertorte mit weißer Schokolade

Biskuit:

420g Dinkelmehl

2El Sojamehl

240g Rohrohrzucker

2Tl Vanillezucker

170ml Rapsöl

420ml Sprudelwasser

2 Päckchen Backpulver

40g gehobelte oder gemahlene Haselnüsse

1 Prise Salz

Für den Mürbeteig:

90g Margarine (Alsan)

80g Rohrohrzucker

180g Dinkelmehl

1El Vanillesojamilch

1/4 Tl Backpulver

1 Prise Salz

Sonstiges: 

400ml Sojasahne (Leha Schlagfix)

2 Pakete Blaubeere

1 Glas Blaubeermarmelade

50-100g weiße Reismilchschokolade

Zubereitung:

Für den Biskuitkuchen vorerst Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren und anschließend mit dem Sprudelwasser vermischen. 

Nun die restlichen Zutaten hinzu geben und auf höchster Stufe so lange mixen bis eine glatte und geschmeidige Teigmasse entstanden ist.

Den Boden der Springform mi Backpapier auskleiden und den Teig hinein geben. Bei 180Grad für ungefähr 40 Minuten backen. 

Mit einem Stäbchen in die Mitte des Kuchens stechen, um zu testen, ob er vollständig durchgebacken ist. Sollten Teigreste am Stäbchen bleiben, muss der Kuchen noch weiter backen. 

Für den Mürbeteig zunächst Margarine und Zucker vermischen. Nun die restlichen Zutaten hinzu geben und mit der Hand verkneten.

Boden einer Springform mit Backpapier bedecken und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. 

Bei 175Grad für 15-20 Minuten backen. 

Beide Teige müssen vollständig abgekühlt sein, um sie weiter zu verarbeiten. 

In der Zwischenzeit die Sahne aufschlagen und ca. 1/4 davon beiseite legen. 

Einen großen Teil der Blaubeeren anpürieren und unter die Sahne heben. 

Den Biskuit in drei Böden teilen und vorerst beiseite legen. Den Mürbeteig mit zwei bis drei Esslöffeln der Blaubeermarmelade verstreichen. Nun den ersten Biskuiboden drauf geben. Diesen mit Blaubeersahne bestreichen, den nächsten Biskuitboden darauflegen und mit dem nächsten Boden genauso verfahren. Wenn alle Böden aufgelegt sind mit mit der Blaubeersahne bestreichen. Zwei  Esslöffel der Blaubeermarmelade verrühren, sodass diese sich gut streichen lässt und in einem Kreis oben auf der Torte verteilen. 

Die beiseite gelegte Sahne mit einer Spritztülle oben auf die Torte geben. Auf dem äußeren Rand Blaubeeren auf die einzelnen Sahnetürmchen geben. 

Die weiße Schokolade reiben und in die Mitte der Torte geben.

Apfelmuffins mit Sesam-Walnusstreusel

Für die Muffins:
120g Rohrohrzucker
120g Sojajoghurt
100ml Rapsöl
250g Dinkelmehl
1,5Tl  Backpulver
1Tl Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Äpfel
Für die Streusel:
50g Margarine (Alsan)
50g Rohrohrzucker
80g Dinkelmehl
3El Sesam
eine handvoll Walnüsse
Zubereitung:
Für den Muffinteig den Zucker, Vanillezucker und das Salz mit Öl und Sojajoghurt verrühren. Beide Äpfel schälen und entkernen. Einen der beiden Äpfel in das Joghurt-Zucker-Gemisch reiben. Den zweiten Apfel würfeln und vorerst beiseite legen. 
Mehl und Backpulver zu den restlichen Zutaten geben und verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Nun die Apfelwürfel unterrühren und den Teig auf Muffinförmchen verteilen. 
Für die Streusel vorerst Zucker und Margarine verkneten. Als nächstes Sesam und Mehl dazu geben und wieder kneten. Wenn eine schöne Streuselmasse entstanden ist, die Walnüsse kleinhacken, dazu geben und nochmals kurz verkneten. Gleichmäßig auf den Muffins verteilen. 
Für 20 Minuten bei 180 Grad backen und dann alle auf einmal aufessen. ;)

Apfelmuffins mit Sesam-Walnusstreusel

Für die Muffins:

120g Rohrohrzucker

120g Sojajoghurt

100ml Rapsöl

250g Dinkelmehl

1,5Tl  Backpulver

1Tl Vanillezucker

1 Prise Salz

2 Äpfel

Für die Streusel:

50g Margarine (Alsan)

50g Rohrohrzucker

80g Dinkelmehl

3El Sesam

eine handvoll Walnüsse

Zubereitung:

Für den Muffinteig den Zucker, Vanillezucker und das Salz mit Öl und Sojajoghurt verrühren. Beide Äpfel schälen und entkernen. Einen der beiden Äpfel in das Joghurt-Zucker-Gemisch reiben. Den zweiten Apfel würfeln und vorerst beiseite legen. 

Mehl und Backpulver zu den restlichen Zutaten geben und verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Nun die Apfelwürfel unterrühren und den Teig auf Muffinförmchen verteilen. 

Für die Streusel vorerst Zucker und Margarine verkneten. Als nächstes Sesam und Mehl dazu geben und wieder kneten. Wenn eine schöne Streuselmasse entstanden ist, die Walnüsse kleinhacken, dazu geben und nochmals kurz verkneten. Gleichmäßig auf den Muffins verteilen. 

Für 20 Minuten bei 180 Grad backen und dann alle auf einmal aufessen. ;)

#Glasnudeln mit #Gemüse #Sesam, #Erdnüssen und knusprigem #Orangen-Tempeh

#Glasnudeln mit #Gemüse #Sesam, #Erdnüssen und knusprigem #Orangen-Tempeh

Chocolate-Fudge Cupcakes
Für den Teig:
90g Rohrohrzucker
40g Kakao
250ml Sojamilch
80ml Rapsöl
1Tl Vanillezucker
250g Dinkelmehl
50g Zartbitter-Schokolade
1 Prise Salz
1 Päckchen Backpulver
1El Sojamehl

Für das Topping: 
150 ml Sojamilch
5-6 Würfel Fudge (wer keinen Fudge hat, kann es stattdessen auch mit veganem Toffee machen)
50g Zartbitterschokolade
150g Pflanzenmargarine (Alsan)
50g Puderzucker

Zum Dekorieren: 
1-2 Würfel Fudge
20g Zartbitter-Schokolade

Für den Teig Zucker, Vanillezucker, Salz und Öl miteinander vermischen. Nun den Kakao und die Sojamilch dazu geben und gut verrühren. 
Die Schokolade für den Teig klein hacken und gemeinsam mit dem Mehl, Sojamehl und Backpulver zu den restlichen Zutaten geben. Mit dem Mixer gut verrühren. 
Den Teig in Muffinförmchen geben und bei 180 Grad für ungefähr 20-25 Minuten backen. 
In der Zwischenzeit kann das Topping vorbereitet werden. Dafür die Sojamilch in einem kleinen Topf erhitzen und den Fudge dazu geben. Mit dem Schneebesen solange rühren bis die Würfel in der warmen Sojamilch geschmolzen sind. Nun die Schokolade klein machen und dazu geben. Wieder rühren bis auch die Schokolade sich komplett aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Den Puderzucker sieben und mit der Pflanzenmargarine verquirlen. Nun die abgekühlte Fudge-Schokomilch (sollte etwas fester geworden sein, ähnlich wie Pudding) dazugeben und nochmals alles gut vermischen, bis eine glatte Masse entsteht. 
Wenn die Küchlein abgekühlt sind, mit einer Sterntülle das Topping auftragen. 
Die restliche Schokolade und den Fudge klein hacken und als Dekoration auf die Cupcakes streuen. 

Chocolate-Fudge Cupcakes

Für den Teig:

90g Rohrohrzucker

40g Kakao

250ml Sojamilch

80ml Rapsöl

1Tl Vanillezucker

250g Dinkelmehl

50g Zartbitter-Schokolade

1 Prise Salz

1 Päckchen Backpulver

1El Sojamehl

Für das Topping: 

150 ml Sojamilch

5-6 Würfel Fudge (wer keinen Fudge hat, kann es stattdessen auch mit veganem Toffee machen)

50g Zartbitterschokolade

150g Pflanzenmargarine (Alsan)

50g Puderzucker

Zum Dekorieren: 

1-2 Würfel Fudge

20g Zartbitter-Schokolade

Für den Teig Zucker, Vanillezucker, Salz und Öl miteinander vermischen. Nun den Kakao und die Sojamilch dazu geben und gut verrühren. 

Die Schokolade für den Teig klein hacken und gemeinsam mit dem Mehl, Sojamehl und Backpulver zu den restlichen Zutaten geben. Mit dem Mixer gut verrühren. 

Den Teig in Muffinförmchen geben und bei 180 Grad für ungefähr 20-25 Minuten backen. 

In der Zwischenzeit kann das Topping vorbereitet werden. Dafür die Sojamilch in einem kleinen Topf erhitzen und den Fudge dazu geben. Mit dem Schneebesen solange rühren bis die Würfel in der warmen Sojamilch geschmolzen sind. Nun die Schokolade klein machen und dazu geben. Wieder rühren bis auch die Schokolade sich komplett aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Den Puderzucker sieben und mit der Pflanzenmargarine verquirlen. Nun die abgekühlte Fudge-Schokomilch (sollte etwas fester geworden sein, ähnlich wie Pudding) dazugeben und nochmals alles gut vermischen, bis eine glatte Masse entsteht. 

Wenn die Küchlein abgekühlt sind, mit einer Sterntülle das Topping auftragen. 

Die restliche Schokolade und den Fudge klein hacken und als Dekoration auf die Cupcakes streuen.